Der Name Ziele Projekte Infothek für Sie EINE für ALLE (E-Book) Aktuelles Vorträge/Termine Forum Humor Stickergalerie Über mich

EECP

Natürlicher Bypass statt Herz-OP

Kennen Sie Menschen mit verengten Blutgefäßen?

Dann ist diese Information vielleicht interessant für Sie:

Im Kampf gegen den Infarkt rettet die Hochleistungsmedizin viele Menschenleben,
doch Heilung bringt sie nicht. Nun beschreiten Ärzte neue Wege in der Herztherapie:
Sie setzen auf körpereigene Bypässe – und die Mithilfe der Patienten.

Denn die Forschung bestätigt:
Selbst dem bereits erkrankten Herzen wohnt noch die Fähigkeit inne, sich selbst zu heilen.
Das menschliche Herz kann verstopfte Gefäße überbrücken, indem es um Engstellen herum Umleitungen wachsen lässt. Diesen Vorgang nennen die Fachleute Arteriogenese.

Um Patienten beim Aufbau dieser natürlichen Bypässe zu helfen, kann der Kardiologe das EECP-Verfahren einsetzen. Bei dieser nicht-operativen Methode werden Manschetten an den Beinen und Hüften angelegt und auf eine bestimmte Art aufgepumpt.

Da die Arteriogenese nicht nur am Herzen sondern im gesamten Gefäßsystem funktioniert, kann die EECP-Methode auch Schlaganfällen vorbeugen, Tinnitus lindern und dem diabetischen Fuß vorbeugen.

Durch die EECP können viele Operationen vermieden werden. Im Gegensatz zu einer Operation wirkt die EECP-Methode durch die Entstehung der natürlichen Bypässe (Arteriogenese) heilend für den menschlichen Körper. Medikamente können in Absprache mit dem Arzt verringert werden und Kosten gespart werden.

Das klingt für uns nach "Mehr Gesundheit für weniger Geld"!

Deshalb berichten wir in der Infothek genauer über diese Methode und laden Sie in unserem Forum ganz herzlich zur Diskussion ein.