Der Name Ziele Projekte Infothek für Sie EINE für ALLE (E-Book) Aktuelles Vorträge/Termine Forum Humor Stickergalerie Über mich

Gute Nachrichten (1. April!)

Liebe LeserInnen,
letzte Woche erhielt ich von einem Insider aus Berlin eine interessante Information:

Nach der Bundestagswahl wird das Thema BürgerInnenversicherung unverzüglich in Angriff genommen - und zwar unabhängig davon, wie die Wahl ausgeht. Darauf haben sich alle Parteien bereits jetzt verständigt.

Überraschend ist jedoch die Ausgestaltung.
Hier die wichtigsten Eckpunkte:

  • Aufgenommen werden ab der Einführung zum 01.01.14 alle Personengruppen (auch Beamte und bisher privat Versicherte).
  • Der Beitrag richtet sich nach der tatsächlichen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit (ohne Mindestbeiträge und ohne Beitragsbemessungsgrenze).
  • Die Gesundheitsförderung und -versorgung vor Ort wird durch kommunal koordinierte Gesundheitszentren sichergestellt.
  • Übernommen werden im Rahmen von regionalen Budgets die Leistungen, die notwendig sind und tatsächlich wirken (also auch alternative Heilmethoden).
  • Die Beitragserhebung und -verteilung auf die kommunalen Gesundheitszentren erfolgt künftig unbürokratisch und transparent von einer einzigen BürgerInnenversicherung.
  • ExpertInnen haben errechnet, dass so der Gesundheitszustand der Bevölkerung verbessert und gleichzeitig die Beiträge stabil gehalten bis gesenkt werden können.

Das sind doch mal gute Nachrichten!
Zumal es dann auch unerheblich ist, wen wir im September in die Regierung wählen.

Herzliche Grüße -
Birgit Schmidmeier